Dynamische IP-Adressen als personenbezogene Daten – BGH, Urteil vom 16. Mai 2017 – VI ZR 135/13

Dynamische IP-Adressen als personenbezogene Daten – BGH, Urteil vom 16. Mai 2017 – VI ZR 135/13
Mit Urteil von 16. Mai 2017 - VI ZR 135/13 hat der Bundesgerichtshof (BGH), das höchste deutsche ordentliche Gericht, entschieden, dass auch dynamische IP-Adressen als personenbezogenes Datum zu behandeln sind und datenschutzrechtlichen Schutz genießen können. Bildquelle: fiber optics peter macs fotolia.com ... weiterlesen
Quelle: Rechtsanwaltskanzlei DURYVeröffentlicht am 12:06:2017