Der Gewinner ist…

Manus Leyendecker mit „Smoothdrain“.

5 Gründer und Gründerteams sind vergangenen Freitag angetreten, um den Titel des besten Gründer Slamer in Trier. Die 150 Plätze der StageO in der Uni Mensa Tarforst, waren bis auf den letzten Platz belegt. Und alle warteten Sie gespannt, wer das Rennen machen würde.

„Der Startup Slam Trier war frisch, episch und macht einfach Lust auf mehr. Er hat gezeigt, wie viele tolle Ideen es hier gibt. Ich hoffe, dass Sie alle Flügel kriegen.“ Beschreibt die Staatssekretärin Heike Raab das Event. So fiel der Jury und dem Publikum die Entscheidung sicher nicht leicht, bei den teils lustigen, interessanten, einfach notwendigen, praktischen und grundverschiedenen Gründerthemen. „Ich fand es echt klasse. Die Gründer haben ihre Ideen gut vorgetragen. Ideen bei denen es sich lohnt weiter zu machen“, sagte Dr. Christel Egner-Duppich vom Gründerbüro.

Der Gewinner Manus Leyendecker lag am Ende mehr als nur eine Nasenspitze weiter vorn und ging mit seinem Smoothdrain, dem haarfreien Duschabfluss, als klarer Sieger hervor. Er gewann neben dem nennenswerten Preisgeld von 1.000 € weitere Beratungsgutscheine im Wert von 5.000 € sowie einen von der freischaffenden Bildhauerin Marita Massoth gefertigten Siegerpokal.

DSC_0195

 

Der Vollständigkeit halber wollen Sie alle noch einmal erwähnt sein. Wir danken allen Slamern dafür, dass sie teilgenommen haben und ihre Ideen mit uns geteilt haben:

EURESA, Vanessa Mischke und Michael Haas, die reimenderweise den Fotocamper – do it – your selfie – vorstellten DSC_0213

 

Die Tastebrothers mit ihrer Burgermanufaktur auf vier Rädern, dem Foodtruck, den sie in Miniatur auch mitbrachten.

Nein!

Doch!

Ooooohh!

DSC_0251

 

Dr. Frank Schuster mit Toolcarrier, der mehr als nur ein Werkzeughandel istDSC_0240

 

und last but not least Venlegis, die Gewinner des mitl startup weekends, mit Ihrer Spiele-App, einem geobasierten Rollenspiel für die reale und die virtuelle Welt mit dem Slogan „Draußen in der Virtualität“

DSC_0334

 

Alles in allem ein erfolgreiches erstes Event oder mit den Worten von Dr. Stefan Weiler, ISIM, „der bisher beste Slam bei dem ich war“.

„Kurzweilig, spannend und inspirierend“, bestätigt Frau Dr. Sandra Heck.

 

Wir möchten auch unseren zahlreichen Sponsoren, Medien- und Kooperationspartnern für Ihre Unterstützung danken. Ebenso der Künstlerin Marita Massoth, die als freischaffende Bildhauerin einen Pokal für den Gewinner gefertigt hat. Wir sind begeistert von dem positiven Zuspruch den wir erhalten haben und freuen uns schon jetzt auf den zweiten mitl startup slam.

 

Fotografien: Frank Göbel