IT-Themen der IHK Trier | IT-Sicherheit, 5G, IoT-Pilot, DIHK-Umfrage

Planspiel IT-Sicherheit

Anlässlich des European Cyber-Security Month (ECSM) veranstaltet die IHK Trier in Kooperation mit Save IT First und Kaspersky  am 29. Oktober ab 14 Uhr im Tagungszentrum ein Planspiel zur IT-Sicherheit. Die „Kaspersky Interactive Protective Simulation“ schafft Bewusstsein für IT-Sicherheit auf allen geschäftlichen Ebenen und richtet sich somit an alle Interessierten, unabhängig von Position im Unternehmen oder IT-Kenntnissen.  In vor Ort gebildeten Teams müssen die Teilnehmer in verschiedene Unternehmensrollen schlüpfen und auf Cyber-Angriffe und –Vorfälle reagieren. Mit den bereitgestellten Tablets können Aktionen zur Prävention und Schadensbegrenzung eingesetzt werden, um bestmöglich mit dem fiktiven Vorfall umzugehen. Jede Handlung kostet allerdings Geld und Ressourcen, die wie im echten Unternehmensalltag begrenzt sind. Im Anschluss werden die gefällten Entscheidungen mit Hilfe des Moderators analysiert und Verbesserungsvorschläge vermittelt. Da jede gefällte Entscheidung andere Ereignisse nach sich zieht, ist keine Simulation wie die andere.

Abgerundet wird das Erlebnis mit einem Get Together bei denen sich die Teilnehmer untereinander und mit den Veranstaltern austauschen können.

Weitere Informationen und Anmeldung über: https://www.ihk-trier.de/p/Planspiel_ITSicherheit-9-19772.html


Lokale 5G Campusnetze – eigener Mobilfunk für Institutionen

Erstmals in Deutschland und Europa wird durch die nationale Regulierungsbehörde für Telekommunikation, die
Bundesnetzagentur, der Aufbau eigener 5G-Campusnetze oder sogenannter Non-Public-Networks im Mobilfunk
ermöglicht. Unabhängig von den Netzen bundesweiter Mobilfunknetzbetreiber hat die Bundesnetzagentur für den
Aufbau dieser institutionellen 5G-Netze Frequenzspektrum im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz reserviert. Diese können
ab Herbst 2019 auf Antrag bei der Bundesnetzagentur zugeteilt werden.

Am 17. Oktober 2019 informieren das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz über den neuen 5G Mobilfunk,
das Antragsverfahren zur Frequenzzuteilung bei der Bundesnetzagentur sowie am Beispiel der BASF SE über
neue Anwendungen und industrielle Nutzungsmöglichkeiten von 5G im Rahmen des Aufbaus eines
Campusnetzes. Zielgruppe sind etwa die Industrieunternehmen, der Mittelstand und landwirtschaftliche Betriebe.

Das Programm und weitere Informationen finden Sie unter: https://www.ihk-trier.de/p/Lokale_5G_Campusnetze__eigener_Mobilfunk_fuer_Institutionen-9-19695.html


IoT-Pilot: digitale Geschäftsmodelle anfassbar machen

Die digitale Transformation unserer Wirtschaft ist in vollem Gange und wird sich in den kommenden Jahren noch verstärken. Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) verbindet die analoge Welt der Gegenstände und Geräte mit der Welt des Internets. IoT bildet so die Basistechnologie für viele neue Anwendungsideen. Das Besondere dabei ist, dass IoT-getriebene Geschäftsmodelle oft nicht an zentrale Ressourcen der Ballungszentren gebunden sind und sich daher besonders eignen, den ländlichen Raum weiterzuentwickeln und die Innovationskraft einer gesamten Region nachhaltig zu stärken.

Zum Einstieg in das Themengebiet IoT & KI und zur Vorstellung unserer Plattform und Konzepte veranstalten wir für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Demonstration anhand von Blaupausen und stellen dabei die von uns entwickelten Konzepte und Software vor, mit der die Teilnehmer ihre eigenen Ideen umsetzen können. Die Teilnehmer sind anschließend aufgefordert eigenständig Blaupausen umzusetzen. Hierdurch zeigen wir, dass mit unseren Werkzeugen jeder diese Technologie beherrschen kann.
Mit Ihnen gemeinsam wollen wir erforschen, welche Konzepte für Unternehmen sinnvoll sind und wie eine Software gestaltet werden muss, damit Nutzerinnen und Nutzer einen einfachen Zugang zur Thematik erlangen.

Zeit:    16.10.2019 – 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Ort:    Umwelt-Campus Birkenfeld, Campusallee, 55765 Hoppstädten-Weiersbach,    Treffpunkt: Zentraler Neubau (ZN)

Kontakt und Anmeldung über:
E-Mail: f.stolz@umwelt-campus.de

 


DIHK-Kurzumfrage: Chancen der Digitalisierung auf Energieeffizienz & Klimaschutz

Erfolgreich nachhaltig wirtschaften durch Digitalisierung – ist das möglich? Im Rahmen dieser DIHK-Kurzumfrage sollen Status Quo, Treiber und Hemmnisse zur Umsetzung von digitalen Maßnahmen erfasst werden, die Energieeffizienz und Klimaschutz in Unternehmen beeinflussen.
Ihre Meinung ist gefragt:
Wir würden uns freuen, wenn Sie bis zum 15.10.2019 an der Kurzumfrage des DIHK teilnehmen. Die Beantwortung der Fragen beansprucht ca. 10–15 Minuten und erfolgt selbstverständlich anonym. Gern erhalten Sie eine Kurzfassung der Ergebnisse, wenn Sie im Anschluss Ihre Kontaktdaten hinterlassen.

Entdecken Sie Ihre Einsparpotenziale:
Klug eingesetzt können digitale Lösungen helfen, Prozesse zu beschleunigen, Kosten zu sparen und wertvolle Ressourcen effizient einzusetzen. Das lohnt sich für Ihr Unternehmen und für das Klima! Aus den Ergebnissen der bundesweiten Befragung werden Handlungsempfehlungen für Unternehmen, für die Politik und auch für uns als IHK-Organisation erstellt, um Ihnen zielgerichtete Dienstleistungen anbieten zu können.

Hier gelangen Sie zur Umfrage: www.dihk.de/umfrage-digital-klima


Weitere Informationen erhalten Sie bei

Kai Wilwertz
Referent Digitale Wirtschaft
Geschäftsbereich Standortpolitik und Unternehmensförderung

Industrie- und Handelskammer Trier
Herzogenbuscher Straße 12
54292 Trier

Tel.: (06 51) 97 77-9 40
Fax: (06 51) 97 77-5 05
E-Mail: wilwertz@trier.ihk.de
Internet: www.ihk-trier.de